Depot

Was ist ein Depot ?

Ein Depot ist ein spezielles Konto und dient dazu Wertpapiere zu Erwerben und verwalten. Um mit Aktien, Fonds oder andere Wertpapiere zu handeln, muss zuvor ein Depotkonto eröffnet werden.

Funktionsweise eines Depots?

Von der Funktionsweise her ist ein Depot also durchaus vergleichbar mit einem Girokonto. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass auf dem Girokonto Geld verbucht wird und auf einem Depot, die von uns gekauften  Wertpapiere. Die meisten Banken und vor allem Online-Broker bieten ihren Kunden heutzutage an, das Depot über das Internet zu eröffnen. Zu Jedem Depot wird ein Verrechnungskonto angelegt. Denn auf ein Depot kann man kein Geld zum Kauf von Wertpapieren einzahlen, sondern nur auf dem dazugehörigem Verrechnungskonto.

Kosten

Achtung auch wenn es inzwischen kostenlose Depots gibt, sollten Sie immer sehr genau die preise vergleichen, denn oft kann ein kostenloses Depot durch höhere Ordergebühren oder Aufschläge insgesamt sogar teurer sein, als eines, bei dem Sie einen Pauschalbetrag für die Depotführung bezahlen.

Eröffnung eines Depots

Da ein Wertpapierdepot zwingend notwendig ist, wenn Sie mit Aktien, Anleihen, Fonds oder anderen Wertpapieren handeln möchten, stellt sich natürlich die Frage, wo und wie Sie ein solches Depot eröffnen können.

Persönlich-

Bei einer Filialbank können Sie Vor Ort einen Termin mit Beratung machen und dort ein Depot eröffnen.

Online-

Bei Direktbanken und Online-Brokern kann man das depot Online Eröffnen. Nachteil es kann keine Persönliche Beratung durchgeführt werden, dafür ist es schnell und einfach zu eröffnen.

Sparpläne?

Bei Abschluss eines Sparplan auf Aktien oder einen ETF, kaufen Sie nach einem festgelegten Zyklus und einer definierten Summe ( Beides Frei wählbar) anteile am jeweiliegen Finanzprodukt. Diese können auch Bruchstücke Sein z.B. 1,666. Diese Bruchstücke werden dann während ihrem ausgewählten Zyklus gekauft und in ihrem Sparplan verbucht.