Reisekrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung und

Reiserücktrittsversicherung

Zwischen der Reiserücktritts- und der Auslandskrankenversicherung bestehen grundlegende Unterschiede und nur wenige Gemeinsamkeiten. Unterschiede bestehen vor allem bei den enthaltenen Leistungen, dem Gegenstand der Versicherung und der Geltungsdauer.

Reiserücktrittsversicherung

  • Versicherungsschutz besteht von der Buchung der Reise bis zum Antritt der Reise
  • Reiserücktrittskostenversicherung und die Reiseabbruchversicherung sind Sachversicherungen
  • Erstattung von Mehraufwendungen bei einem verspäteten Reiseantritt
  • Erstattung der vertraglich geschuldeten Stornierungskosten bei einem Nichtantritt
  • Zusätzlicher Einschluss der Kostenübernahme bei einem Reiseabbruch möglich
  • Beitragsberechnung erfolgt in Abhängigkeit vom Wert der gebuchten Reise

Auslandskrankenversicherung

  • Auslandskrankenversicherung ist eine personenbezogene Versicherung
  • Abschluss der Auslandskrankenversicherung als Zusatz-und Ergänzungskrankenversicherung
  • Beiträge zur Auslandskrankenversicherung sind steuerlich absetzbar
  • Erstattung von Kosten für ambulante, stationäre und zahnmedizinische Behandlungen
  • Übernahme von Transportkosten in das Heimatland bei medizinischer Notwendigkeit
  • Übernahme von Überführungs- oder Bestattungskosten bei Eintritt des Todes im Ausland
  • Versicherungsschutz besteht ab dem Antritt der Reise bis zur Rückkehr in das Heimatland
  • Beitragsberechnung aufgrund der Daten des Versicherungsnehmers

Gemeinsamkeiten der Reiseversicherungen

  • Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung für Singles, Paare und Familien mit Kindern verfügbar
  • Beide Reiseversicherungen sind für Einzelreisen abschließbar
  • Auslandskranken- und Reiserücktrittsversicherungen mit Ganzjahresschutz für alle Reisen abschließbar