Rentenversicherung

Rentenversicherung

Unsere Altervorsorge setzt sich zusammen aus der gesetzlichen Rentenversicherung und der privaten Rentenversicherung.

Das Ziel beider Rentenversicherungen ist es eine sichere Altersvorsorge zu gewährleisten. Mit diesen Police versucht man sicherzustellen, dass man im Alter durch eine monatliche Rente finanziell abgesichert ist und wenn man nicht mehr erwerbsfähig ist. Die Rentenzahlungen ersetzen das vorherige  Arbeitseinkommen, damit man auch ohne Job den bisherigen Lebensstandard, zumindest mehr oder weniger, aufrechterhalten kann.

Die gesetzliche Rentenversicherung

Die gesetzliche Rentenversicherung ist Teil des deutschen Sozialversicherungssystems (neben den anderen gesetzlichen der Kranken-, Pflege-, Unfall-, und Arbeitslosenversicherung).

Grundsätzlich besteht eine Rentenversicherungspflicht (dabei wird ein Teil des Einkommens abgezogen).

Funktion der gesetzlichen Rentenversicherung

Sofern man in einem Angestellten Verhältnis ist, zahlt man bei der gesetzlichen Rentenversicherung beiträge ein und bekommt nach Renteneintritt zur Altersabsicherung monatlich lebenslang einen bestimmten Geldbetrag ausbezahlt.

Zusammengefasste Informationen:

  • Das Renteneintrittsalter liegt bei 67 Jahren.
  • Ein Früherer Eintritt ist meist mit Kürzung verbunden
  • Ein späterer Rentenbeginn ist auch möglich und kann die Rente erhöhen
  • Sollte man aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mehr arbeiten können, kann es unter Umständen zur Erwerbsunfähigkeitsrente kommen. Dazu muss aber Medizinisch gesehen alles versucht worden sein um die Arbeitskraft wiederherzustellen. Erst wenn das nicht gelingt, wird die Rente genehmigt und bezahlt.
  • Je nach eingezahlten Beiträgen und deren Dauer wird die Monatliche Rente anhand einer Speziellen Formel Ermittelt.
  • Der Generationenvertrag soll das System finanzieren im folgenden bedeutet das: Die aktuellen Berufstätigen Beitragszahler finanzieren die auszubezahlenden Renten. Nun gibt es in der Zukunft Probleme, da es mehr Menschen im Ruhestand gibt als Erwerbstätige Beitragszahler und Somit wird man von der Politik dazu aufgefordert sich zusätzlich Privat und Betrieblich fürs alter Abzusichern.