Wirecard

Wirecard

Und was wir daraus lernen sollten

2020-06-28

Leider höre ich immer wieder aus meinem Freundeskreis die Resonanz, dass Sie durch Wirecard hohe Verluste hinnehmen mussten und sich jetzt fragen, wie es denn möglich sein kann das ein DAX Unternehmen so einen Kurssturz erleiden kann. Meines erachtens nach waren die Zeichen schon lange da nur alle habe weggeschaut, da Sie bis Dato nur Steigende Kurse und somit Gewinne kannten.

Schlimm hierbei ist das gerade viele Neulinge in Wirecard eingestiegen sind und ihre ersten Gewinne schnell im „Depot “ verbucht hatten. Dies führte zu dem Empfinden das man schnell noch mehr Geld mit Wirecard verdienen kann. Die Intuition so leicht sein Geld zu vermehren bewegte denn ein oder anderen sich Geld zu leihen bzw. einen Wertpapierkredit aufzunehmen um ihre Position in Wirecard auszubauen.

Nun ist Wirecard Insolvenz und all das Investierte Kapital ist verloren.

Jetzt müssen diese Erstmal lernen mit den Verlusten Umzugehen, gerade wenn es die ersten sind und dann in diesem Ausmaß.

Aber was sollten wir daraus lernen.

An der Börse kann es nicht nur eine Richtung geben sondern es gibt zwei.

Bullish n Bearish

Das Risiko wird immer mehr außer acht gelassen und es wird einfach drauf los investiert Hauptsache schnelles Geld. (Leider wird immer mehr blind nach Empfehlung gekauft).

Für viele sind Verluste ein heikles Thema aber Verluste sind normal beim traden oder investieren.

Selbst ein Warren Buffet hat schon mal Verluste eingefahren sei es mit Fusion von Kraft und Heinz oder seine Beteiligungen an diversen Fluggesellschaften die er mit Verlusten während der Corona Krise Verkaufen musste.

Man darf sich nie von der Gier leiten lassen, sondern muss rational handeln um schlussfolgernd die richtige Investment Entscheidung zu treffen. Aber auch wenn es ein Fehlkauf war, sollte man zu seinen Entscheidungen stehen, um die Phase trotz Rückschlägen gut zu meistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.